„The Gospel Company“: Chorleiterin Ute Heintzsch hört nach 28 Jahren auf

(Klein Nordende/ Elmshorn/su) Alles nahm vor Jahrzehnten in Klein Nordende den Anfang. Damals waren es noch „The Bugenhagen-Singers“, die an der Wasserstraße der Gemeinde aus der Taufe gehoben wurden. Chorleiterin von Anfang an: Ute Heintzsch.

Sowohl bei den Klein Nordendern als auch bei den Krückaustädtem ist der Name der Chorleiterin seither mit dem Ensemble „The Gospel Company“ untrennbar verbunden. Seit Jahrzehnten erklingen in der Stiftskirche an der Ost-West-Brücke Gospel-Klassiker wie „O Happy Day“ genauso wie afrikanische Rhythmen oder auch moderne Titel wie „You Raise Me Up“.

„28 Jahre sind genug“, sagt Heintzsch nun selbst. „ Ich habe diesen Chor leidenschaftlich gern geleitet, möchte mich nun aber mehr meinem Privatleben widmen.“ Die Chormitglieder lassen ihre Leiterin sicher nur ungern ziehen, schließlich prägte sie von Anfang an den Stil des Ensembles. Zu Ehren ihrer „Chefin“ findet am kommenden Sonntag, 11. November, ein Konzert in der Stiftskirche statt. Beginn ist um 18 Uhr, der Eintritt ist frei. Und damit nicht genug: Ein allerletztes Mal wird Ute Heintzsch an Heiligabend, 24. Dezember, den Ton für das Ensemble im Gotteshaus angeben. Um 17 Uhr ist „The Gospel Company“ am Feiertag im festlichen Ambiente zu hören, auch hier ist der Eintritt zum Konzert frei.

Wie aus den Reihen des Chores zu vernehmen ist, bleibt das Ensemble der Krückaustadt aber erhalten. Im Jahr 2019 soll unter neuer Leitung voller Elan wieder musiziert werden. Mehr rund um „The Gospel Company“ der Elmshorner Emmaus-Kirchengemeinde gibt es auch im Internet auf www.the-gospel-company.de, die Sänger treffen sich regelmäßig im Gemeindehaus der Thomaskirche, Breslauer Straße.

Bild: Chorleiterin Ute Heintzsch in ihrem Element: An Heiligabend wird sie im Rahmen eines Konzertes in der Elmshorner Stiftskirche zum letzten Mal die „Gospel Company“ leiten. Foto: Jürgen Melchert

Bericht der Holsteiner Allgemeinen vom 07.11.2018

Als Bugenhagen-Singers ging es damals los

Beitragsnavigation